DIY: Klick Vinyl richtig verlegen - mit ausführlicher Anleitung + Tipps und Tricks

- Werbung für Floorever Spa-
Huhu ihr Lieben.

In meinem heutigen Beitrag erfahrt ihr alles über das Verlegen von Klick-Vinyl. Ich erzähle euch wie ihr den Bodenbelag richtig verlegt, welche Materialien und Werkzeuge ihr benötigt und welche Tipps und Tricks ich für euch habe.

DIY: Klick Vinyl richtig Verlegen - mit ausführlicher Anleitung + Tipps und Tricks

Ich bin vor 3 Jahren in mein neues zu Hause eingezogen. Seitdem steht auf meiner To Do Liste ein neuer Fußboden im Wohnzimmer. Der Fußboden ist noch von den Vorbesitzern und die haben schon über ihn geschimpft. Sie haben Laminat verlegt, das gar nicht mal so günstig war. Nach kurzer Zeit waren nicht nur überall Kratzer, sondern an allen Stellen, an denen etwas stand, bleichte der Boden einfach aus und es gab helle Flecken. Aber nun ist Schluss und der Fußboden muss weg. So sah mein Wohnzimmer vorher aus.

DIY: Klick Vinyl richtig Verlegen - mit ausführlicher Anleitung + Tipps und Tricks

Auf der Suche nach einem neuen Bodenbelag im Baumarkt, habe ich den Vinylboden True Grit von Floorever Spa entdeckt und war gleich total begeistert. Ich verwende nur noch Klick-Vinyl und kein Laminat mehr, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass Vinyl einfach langlebiger und robuster ist. Über meine Erfahrungen mit dem Vinylboden von Floorever Spa will ich euch jetzt berichten.

Ihr braucht:
- Abstandshalter
- Schlagklotz
- Akkuschrauber mit Lochsäge oder Forstnerbohrer (Heizungsrohre)
- Gummihammer
- Handwerksmesser (Cutter-Messer)
- Bleistift
- Zollstock
- Winkel
- Wasserwaage
- Übergangsleisten für die Türen
- Sockelleisten
- Innen- und Außenecken, sowie Endstücke für die Fußleisten

Das komplette Zubehör findet ihr hier.


Vorbereitung:
1. Schritt:
Wenn ihr euren Vinylboden gekauft habt, lagert ihn erstmal für 48 Stunden in dem Raum, in dem ihr ihn verlegen wollt. Dabei sollten die Kartons auf einer ebenen Fläche ohne direkte Sonneneinstrahlung liegen. Man kann diese auch stapeln, dabei solltet ihr aber ebenfalls darauf achten, dass diese gerade gestapelt werden.


2. Schritt:
Um das Verlegen einfacher zu machen, räumt alle Möbel aus dem Raum.


3. Schritt:
Entfernt eure alten Fußleisten und den vorhandenen Bodenbelag, auch Teppich muss entfernt werden.


4. Schritt:
Wichtig! Bevor der neue Boden verlegt werden kann, muss der Untergrund sauber, trocken und eben sein. Unebenheiten von mehr als 2 mm müssen ausgeglichen werden. Unter das 5 mm Produkt mit rückseitger Kaschierung wird kein Unterlagematerial verlegt. Teppichböden oder andere Folien müssen entfernt werden. Es wird schwimmend verlegt, das heißt, dass es nicht verklebt oder vernagelt wird.

5. Schitt:
Ich sortiere immer die einzelnen Vinylpaneele nach Mustern. So wiederholen sie sich nicht direkt nebeneinander. Sortiert also eure Paneele so, wie ihr sie später verlegen wollt.

Verlegen:
1. Schritt:
Jetzt geht es auch schon an das Verlegen. Beginnt mit dem Verlegen in der linken Raumecke. Dabei sollten die Paneele längs zur Hauptlichquelle verlegt werden.

Das erste Paneel wird mit der kurzen und langen Federseite zur Wand gelegt. Mit den Abstandshaltern sichert ihr den Randabstand. Das ist wichtig, denn es kommt bei Temperaturveränderungen zu Dimensionsveränderungen. Das heißt der Boden arbeitet. Der Abstand zu Wand sollte 5-10 mm betragen.


2. Schritt:
Das zweite Paneel klickt ihr mit der Federseite der kurzen Seite in das Nutprofil des bereits gelegten Paneels. 

3. Schritt:
Dieses schlagt ihr dann mit dem Schlagklotz und Hammer ein.


Wichtig! Achtet darauf, dass die Längskanten in einer Flucht liegen, eine gerade Linie bilden und keinen Versatz bilden. Dies ist wichtig, um die Paneele der 2. Reihe fugenfrei in die Längsrichtung einsetzen zu können.


Legt dann die Paneele so bis zum Raumende weiter.

4. Schritt:
Das letzte Paneel wird dann auf die Länge angepasst. Nun gibt es mehrere Möglichkeiten, um die Vinylpaneele auf Länge zu bringen. Ihr könnt eine elektrische Stich- oder Kreissäge verwenden. Dann sollte das Dekor nach unten zeigen um Absplitterungen zu vermeiden. Dreht es dazu um 180° mit der Dekorseite nach oben. Zeichnet nun mit Hilfe eines Stiftes und eines Winkels die Länge an.

Ich verwende ein Handwerksmesser und breche es dann. Dazu mit dem Messer unter Druck auf dem Dekor einschneiden und es dann von der Dekorrichtung aus brechen. Zusätzlich von unten vorsichtig den Trittschall durchtrennen, so hat man auch da eine saubere Kante. Mein Freund musste als Handmodel herhalten, schneiden und fotografieren, war dann doch etwas schwer.


5. Schritt:
Die zweite Reihe beginnen wir mit einem halben Paneel oder mit dem Reststück. Dabei sollte das Reststück nicht kleiner als 40 cm, aber auch nicht größer als 90 cm sein.

Wir beginnen jetzt wieder an der ersten Paneele, die wir gelegt haben. Nehmt euer Reststück oder euer halbes Paneel und legt es im 20° Winkel unter das erste Paneel und lasst es in die Nut reinrutschen. Dann senkt ihr euer Paneel.


Die Verlegung des zweiten Paneels der zweiten Reihe erfolgt, indem ihr euer Paneel erst wieder mit der Längsseite im 20° Winkel von oben unter das Paneel schiebt. Wenn dieses ebenfalls passgenau mit der kurzen Seiten übereinander liegt senkt ihr es ab, bis die Profile übereinander liegen. Mit dem Schlagklotz könntihr es nun wieder befestigen. Achtet auch hier darauf, dass ihr keinen Versatz bildet und alles bündig anliegt. 

Dies wiederholt ihr auf der kompletten Fläche. Fangt immer wieder mit dem Reststück an, so ergibt sich ein harmonisches Endbild.

DIY: Klick Vinyl richtig Verlegen - mit ausführlicher Anleitung + Tipps und Tricks

Heizungsrohre:
Für Heizungsrohre müssen Anpassungen vorgenommen werden. Diese sollte ca. 10-20 mm größer als der Rohrdurchmesser sein. Dieses klappt wunderbar mit einem Forstner-Bohrer oder einer Lochsäge, welche ihr in eurer Bohrmschine oder Akkuschrauber befestigen könnt.. Diese können danach mit der Verkleidung der Heizungsrohre bedeckt werden.


Hier nochmal zusammengefasst was beim Verlegen wichtig ist!
  • Vinylboden sollte längs zur Hauptlichtquelle verlegt werden
  • Spannungsfreier Einbau von 5-10 mm: KEIN Verkleben, Verschrauben oder Ähnliches
  • Verlegung in der linken Raumecke beginnen
  • Im Reißverschlussverfahren arbeiten
  • Paneele müssen ohne Versatz und bündig liegen

Warum ich mich für den Vinylboden von Floorever Spa entschieden habe?
  • Das Dekor: Ein Punkt ist auf jeden Fall das Dekor. Es hat eine tolle Farbe und eine schöne Struktur. Weitere Dekore findet ihr hier.
  • Integrierte Schaumkaschierung: Unter den einzelnen Paneelen ist bereits eine Schaumkaschierung integriert. Bei mir im Schlafzimmer habe ich einen anderen Vinylboden verlegt und dort musste ich vorher eine Trittschalldämmung verlegen. Wer das schon mal gemacht hat, weiß wie teuer eine gute Dämmung ist und dass es natürlich auch zeitintensiv ist, diese vorzubereiten. 
  • Top Clic-System: Ich bin kein Fan von Klebe- oder Ausrollvinyl. Ich verwende immer nur Klick-Vinyl. Im Baumarkt habe ich einfach mal 2 Platten aneinander gelegt und da ging es schon super einfach. Zudem hat es weniger Anforderungen an die Untergrudbeschaffenheit.
  • Flecken- und Druckstellenunempfindlichkeit: Das war ein sehr wichtiger Punkt für mich, weil ich durch den vorherigen Boden vorgewarnt bin. Meinen anderen Boden, konnte ich nicht mal feucht wischen, schon hatte ich diese weißen, unschönen Flecken. Bei diesem Boden ist das alles gar kein Problem. Außerdem ist der Boden durch seine robuste Oberfläche vor Mikrokratzern geschützt (Microscratch Protect).
  • A.B.C Antibakterielle Oberfläche: Durch die Oberflächenstruktur wird das Wachstum von Bakterien gehemmt.
  • TÜV / EPH: Die Produkte von Floorever Spa werden ständig geprüft. Das ist natürlich auch ein + Punkt.
  • Der Preis: Ich finde den Preis für das Vinyl super, vor allem, weil dieser die Trittschalldämmung schon integriert hat.
  • 30 Jahre Garantie: Welcher Hersteller gibt heutzutage noch 30 Jahre Garantie im Wohnbereich?

Sockelleisten befestigen
1. Schritt:
Nachdem der Vinylboden verlegt ist, sind nun die Sockelleisten dran.

Befestigt zuerst die Montageclips an der Wand. Die Clips haben eine Aussparung für Kabel, die sich darin prima verstecken lassen.

DIY: Klick Vinyl richtig Verlegen - mit ausführlicher Anleitung + Tipps und Tricks

2. Schritt:
Die Sockelleisten werden dann auf die Montageclips gesteckt.

DIY: Klick Vinyl richtig Verlegen - mit ausführlicher Anleitung + Tipps und Tricks

3. Schritt:
Um ein schönes Endbild zu erzielen, habe ich noch passende Innen- und Außenstücke sowie Endstücke verwendet. 

Übergangsleiste befestigen
1. Schritt:
Für den Übergang vom Wohnzimmer zur Terassentür habe ich ein Übergangsprofil verwendet. Diese gibt es passend zu den Floorever Spa Vinylböden.


Auf der Rückseite des Profils sind alle Möglichkeiten der Montage beschrieben und passendes Zubehör ist ebenfalls erhalten.

DIY: Klick Vinyl richtig Verlegen - mit ausführlicher Anleitung + Tipps und Tricks

Und so sieht der mein neuer Fußboden nun aus. Ich finde er ist toll. Ich liebe die Farbe und das Muster. Jetzt wirkt mein Wohnzimmer endlich heller und freundlicher.

DIY: Klick Vinyl richtig Verlegen - mit ausführlicher Anleitung + Tipps und Tricks

Ich finde, dass der Vinylboden richtig hochwertig aussieht. Was sagt ihr dazu? Wie gefällt er euch? 
Nun muss das Mobiliar meines Couchbereichesunbedingt mal umgestalten, wenn es so weit ist, gibt es darüber natürlich auch einen Beitrag.

DIY: Klick Vinyl richtig verlegen - mit ausführlicher Anleitung + Tipps und Tricks

Ich hoffe meine Anleitung und meine Tipps konnten euch weiterhelfen.

DIY: Klick Vinyl richtig verlegen - mit ausführlicher Anleitung + Tipps und Tricks

Wenn ihr keine Do It Yourself Anleitung mehr verpassen wollt, folgt mir doch bei Instagram, Pinterest oder Facebook? Ihr könnt euch für meinen kostenlosen Newsletter anmelden. Dann erhaltet ihr 1x in der Woche eine E-Mail mit meinen neusten Beiträgen.

Ich wünsche euch eine tolle Zeit.
Allerliebste Grüße


Melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an und verpasse nichts mehr.  



(Datenschutz, Analyse und Widerruf)


DIY: Klick Vinyl richtig verlegen - mit ausführlicher Anleitung + Tipps und Tricks

Du liest gerade: DIY: Klick Vinyl richtig verlegen - mit ausführlicher Anleitung + Tipps und Tricks

Keine Kommentare


Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.